.. und ich habe ein Bild von genau einem Jahr für euch herausgesucht. Ich liebe Fachwerkhäuser und deren Charme. Sie wirken auf mich sooo toll, strahlen Ruhe und vor allem viel Gemütlichkeit aus. Und am allerliebsten mag ich die „Stifte“ mit denen die vielen, vielen Balken zusammengehalten werden – ganz nach alter Tradition.

Hier ist nun mein rundes Objekt:

IMG_0116

Eine wundervolle Woche wünscht euch

Euer KandisKrümel

Die letzten Tage und Wochen sind bei uns von vielen Terminen geprägt – sehr wichtigen Terminen. Dabei wird über unsere Zukunft entschieden, das Leben scheint neu geplant zu werden, wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden. Später dazu mehr, wenn die endgültige Unterschrift gefallen ist 🙂

Ich merke in der letzten Zeit deutlich, wie dieser Termindruck meine ganzen Vorsätze bzgl. gutem Essen, viel Trinken und Dankbarkeitsrituale schnell und dominant verdrängt. „ABER NICHT MIT MIR“– das schreibe ich mir gerade ganz groß auf die Flagge! Denn mir und uns soll es trotzdem gut gehen, ich möchte nicht auf ein gesundes Wohlbefinden und eine angenehme Gemütslage verzichten nur weil gerade eine etwas stressigere Zeit unser Leben bestimmt.

Und ich merkte schnell, wenn wir Etwas wirklich wollen, dann können wir es auch umsetzen! Klar, Ausreden finden wir immer und sind auch oft äußerst kreativ dabei (*lach*), aber es gibt immer Wege, wenn auch nur kleine Pfäde, die uns zu unserem Ziel führen.

Ich habe heut nur nach Vorlagen aus dem Buch „Freude mit Zentangle 2“ getangelt. In den Büchern der Reihe sind super leichte Schritt-für-Schritt-Anleitungen abgedruckt – macht einfach Spaß und man erhält schnell schöne Ergebnisse.

IMG_1613-bearbeitet

Ich werde immer sicherer dabei und zeichne einfach darauf los. Bei den ersten Zentangle habe ich genau überlegt, wo ich welches Muster hinzeichne. Und nun kann ich schon etwas „lockerer“ lassen und einfach nach Gefühl mich für ein Muster entscheiden. Es macht wirklich super viel Spaß!

Und hier mein Ergebnis:

IMG_1612-bearbeitet

Euer KandisKrümel

SO, auch heute nutze ich die Zeit, wenn mein Liebster noch tief und fest schlummert.

Ganz bewusst nehme ich mir im Moment Zeit für mich ganz allein – einmal alles vergessen (Termine, Aufgaben, Haushalt) und komplett abschalten. Gerade habe ich schon bei Instagram gestöbert, vor allem nach Borkumbildern. Ich liebe diese Insel soo sehr und freue mich schon in 2 Monaten wieder hinfahren zu können 🙂

Und ich habe nochmal in meinen Zentangle-Büchern geblättert. Ich habe mir auch noch zwei weitere von der Serie gekauft, so eine Serie muss ja auch irgendwann vollständig in der Hauseigenen Bibliothek stehen, oder?

Unbenannt

Dazu habe ich mir überlegt, dass es doch schön wäre, sich bewusst vorzunehmen JEDEN Tag ein Zentangle zu gestalten. Die Zeit kann ich mir fest in meinen Tag einplanen. Sei es morgens vor der Arbeit, wenn ich eh später los fahre oder in der Mittagspause oder eben am Ende des Tages. Im Moment merke ich wie gut es tut, durch das Dankbarkeitsritual von der Eattrainlovechallenge, sich einmal mal am Tag sich nur auf sich ganz allein zu konzentrieren.

Ich werde gleich mal damit anfangen 🙂

Ein wundervolles Wochenende wünscht euch

Euer KandisKrümel

…Wow, die Zeit ist verflogen! Bei mir ganz privat wurde es unheimlich spannend und wir stecken auch noch mitten in einer Planung von evtl. etwas Großem..

Und darunter hat der Februar der Eat Train Love – Challenge enorm gelitten 🙁 Ich habe ganz, ganz wenig Sport gemacht und das macht mich irgendwie ein wenig traurig. Ich wollte es unbedingt so richtig durchziehen. Aber der Alltag sah dann irgendwie anders aus. Der Job hat sehr an mir gezehrt, dazu gab es viele dunkle Tage, so wenig Sonne zu sehen!! Und mir fehlte ganz klar die Motivation es konsequent durchzuziehen.

An einem Samstag durchbrach mein Liebster diese Unzufriedenheit und sagte: Komm wir legen uns neue Badminton-Schläger zu und mieten morgen einen Badminton-Platz. Gesagt, getan! Das Shoppen hat richtig Spaß gemacht, für ihn ist eine ganz neue Sportbekleidung herausgesprungen, für mich neue Outdoorschuhe und zusammen haben wir uns ein gutes Badminton-Set gekauft.

Den Platz haben wir auch gleich hinterher gebucht und dann war alles suuper vorbereitet.

Kurz vor Abfahrt hatte ich wieder dieses Gefühl „Ach, auf dem Sofa oder im Café wäre es ja auch ganz nett“ ABER mein Freund hat mich animiert das nun durchzuziehen. Schon während den ersten 10 Minuten Spielzeit merkte ich, DAS tut mir unheimlich GUT. Einmal richtig auspowern und dabei an NICHTS außer den Ball, meinen Schläger und UNS zu denken. Es war ein absolut befreiendes Gefühl und endlich wieder bewusst Zeit zu Zweit genießen!

Nun haben wir mittlerweile schon den März erreicht und die Challenge geht in einen neuen Abschnitt: Der DankbarkeitsMonat!

Dabei bin ich wieder total aktiv und beleuchte gaaanz bewusst die schönen Erlebnisse meines Tages. Und ich muss sagen, ich gehe jeden Tag mit einem guten Gefühl aus dem Haus, treffe nettere Menschen, bekomme mehrere Lächeln von Personen die ich gar nicht kenne und die ganzen Aufgaben scheinen leichter von der Hand zu gehen!

Seid ihr auch dabei?

Schnappt euch ein schönes Notizbüchlein und notiert EURE wunderbaren Erlebnisse!

Euer KandisKrümel

PAGE TOP