Moin an die Welt da draußen!

Unglaublich, das Jahr 2018 hat schon wieder so einige Tage hinter sich gelassen – die ersten Sonnenstrahlen locken den Frühling. Und es wird Zeit für den Frühjahrsputz. Doch nicht nur oberflächlich soll es bei mir ordentlich sein; ich habe die wunderbare Challenge von Jana entdeckt. 30 Tage werde ich mich von Altlasten und Dingen die einfach nur Raum und Luft zum Atmen weg nehmen befreien – genau das was ich brauche 🙂

Unter dem Hashtag #30TAGEMINIMALIST findet ihr bei Instagram alle Berichte der anderen Teilnehmer. Ich werde auch auf dem Blog davon berichten.

Da ich die Challenge erst später entdeckt habe, bin ich später eingestiegen, aber das macht ja absolut nichts! Ich baue die Challenge in mein Leben ein, wie es dieses gerade zu lässt, denn mit einem Baby im Hause, ist der Tag nicht mehr so planbar wie früher 😉

Ich habe die ersten 15 Tage in meinen Kalender geschrieben, damit ich auch abseits von Multimedia einen Überblick habe und ganz klassisch Haken setzen kann.

To-Do-Listen sind ja sowieso mein Ding 🙂

Soweit so gut – los geht´s – wer macht mit?

Tag 1 – Sortiere fünf Dinge aus dem Bad aus.

Tag 2 – Aboniere 3 Newsletter oder Zeitschriften ab.

Tag 3 – Trinke minimalistisch nur Wasser oder ungesüßten Tee.

Tag 4 – Räume deinen Arbeitsplatz auf.

Tag 5 – Mache den Kühlschrank sauber.

Tag 6 – Miste deinen Kleiderschrank aus.

Tag 7 – Räume deine Lebensmittelvorräte gründlich auf & aus.

Tag 8 – Kaufe diese Woche nur frische Lebensmittel & koche aus den Vorräten.

Tag 9 – Lösche Social Media Kontakte, die dich nicht glücklich machen.

Tag 10 – Räume dein Auto auf.

Tag 11 – Sortiere deine Ablage.

Tag 12 – Bewege dich in deiner Mittagspause – draußen ist es am schönsten.

Tag 13 – Miste deine Bücher aus.

Tag 14 – Mache etwas neues – egal was.

Tag 15 – Suche alle ausgeliehenden Gegenstände und plane die Rückgabe.

…. und wie geht es weiter?

Die nächsten 15 Tage poste ich hier nächsten Sonntag (ihr könnt sie natürlich auch vorher bei Jana von feedyourfitness.de nachlesen) mit nem Zwischenbericht, wie es mir ergangen ist 🙂 Ich freue mich wenn noch mehr mitmachen, denn zusammen macht so etwas doch einfach mehr Spaß.

Drei Tage habe ich bisher schon erledigt und es fühlt sich gut an – das tolle an den Aufgaben: Es gibt ein paar etwas Zeitaufwendigere (vor meinem Kleiderschrank grusel ich mich ein wenig 😀 ), aber auch viele die wirklich nur ein paar Minuten dauern. Das macht Lust dabei zu sein 🙂

Viele liebe Grüße

eure KandisKrümel