SAPILOTTI – ist das kalt draußen! Heute morgen waren es bei uns ganze 2 Grad Celsius. Hui, der Winter der naht – ganz sicher 😉

Heute werde ich bei den 12 von 12 Bilder von unserem Heim zeigen – denn der Tag verlief mal ganz ganz ruhig – und das finde ich toll! Die letzten Tage und Wochen waren immer verplant bis abends spät! Heut nun der erste Tag, an dem ich morgens aus dem Haus bin um 8 Stunden zu arbeiten, danach kurz einkaufen und ab nach Hause! Habe mich total gefreut, endlich das Heim genießen zu können!

Also los geht´s

1. Erstmal gab es einen Zwischensnack – ich habe nach der Arbeit immer Appetit – kennt ihr das Gefühl?

2

2. Gemütlich aufs Sofa setzen und über die schlichte, einfache Deko von IKEA freuen 🙂

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist daaa *sing*

Und das ist einfach soooo wunderbar 🙂 Die letzten Tage waren so einige schöne Herbsttage dabei. Ich fühlte mich wohl gewärmt von der Sonne, habe aber auch den Wind um die Nase bewusst wahrgenommen und mich sehr über meine dicke Weste gefreut. Ich liebe Westen – ich trage sie unheimlich gern! Und dies kann man am besten in der Herbstzeit 🙂 Besonders klasse ist es auch wenn ich dazu einen Jeansrock + Strumphose + Stiefeletten tragen kann – am besten mit einem groben Strickschal vereint. Ja das ist ein klasse Outfit für den Herbst, sieht schick aus, bringt die nötige Wärme und ich kann mich einfach pudewohl fühlen.

Nach langen Spaziergängen liebe ich den Moment, in dem ich von draußen herein komme, das warme Haus betrete, Kuschelsocken anziehe, mir gemütlich einen Tee oder Kaffee zubereite und die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Ganz bewusst genieße ich dieses „Gefühl“ und speichere es innerlich ab.

Ich liebe den Herbst – er ist eindeutig meine liebste Jahreszeit

Der Sommer ist mir oftmals viiiiel zu schwül, habe das Gefühl nicht genug Sauerstoff einatmen zu können! Und genau das geht im Herbst einfach wunderbar. Besonders morgens wenn ich gegen halb sieben zur Arbeit fahre. Tief ein und ausatmen, diese super klare und frische Luft – ein Traum. Dann, wenn die Sonne erwacht, kommen die vielen bunten Herbstfarben so richtig zur Geltung. Der Natur scheint vor Freude zu strahlen. Ein neuer Abschnitt macht sich bereit. Auch wir sorgen im Garten für Ordnung. Schneiden Büsche und Bäume großzügig zurück. Damit im Frühling alles wieder frisch und neu austreibt. Verblühtes wird radikal zurückgeschnitten, der Garten wirkt so „aufgeräumt“

Der Herbst schenkt uns Zeit

Zeit für unser schönes ZUHAUSE

Zeit zu zwei

Zeit für das Sofa

Zeit für Bücher

Denn die Abende werden immer kürzer, wir werden quasi gezwungen Feierabend zu machen und erst wieder mit der spät aufgehenden Sonne aufzustehen. Und diese Zeit sollte man sich auch bewusst frei halten. Der trubelige Sommer ist vorbei, wir stimmen uns auf eine neue Jahreszeit ein, Weihnachten rückt mich großen Schritten auf uns zu.

Der Herbst bringt Früchte und Gemüse

Soo leckere Gemüse- und Fruchtsorten aus dem eigenen Umfeld schmeckt einfach so wunderbar gut! Ich freue mich sehr auf den Besuch von Herbstmärkten in der Gegend. Und auf die Äpfel aus dem alten Land. Ich freue mich jedes mal wie ein kleines Kind, wenn der Transporter ins Dorf fährt und uns die vielen Vitamine bringt.

IMG_4112

Mögt ihr den Herbst? Was liebt ihr an ihm? Wie verbringt ihr die dunklen Abende?

Viele Grüße, KandisKrümel

Uaahhh, mal wieder MEIN Thema..

Ich versinke im Alltag, in der Arbeitswelt, im Hausputz, in Vorbereitungen –

Und vergesse mich selbst dabei!

Ich nehme mir erst Zeit für mich, wenn ich ALLES erledigt habe. Aber das klappt meistens NICHT, denn dann ist es schon längst Zeit um ins Bett zu gehen.

Ich stelle immer wieder fest, dass ich NIE an einen Punkt komme, wo alles erledigt ist. Ich muss von diesem Perfektionismus herunter kommen und das eigene ICH nicht vergessen! Mal im Ernst –  es kann auch nie alles fertig sein, oder wie ergeht es euch?

Einfaches Beispiel: Hausputz. 

Nehme ich mir jeden Tag vor etwas zu tun, von Fenster putzen, Staub wischen, aussortieren, Küche gründlich schrubben, …. Bleibt ja irgendwas anderes liegen. Bzw. ich fange nach einer Woche wieder am selben Punkt an.

Irgenwie macht mich das gerade verrückt – ich möchte einmal das Gefühl erleben – FERTIG – zu sein.

Aber das wird es nie geben! Nie!

Also muss eine andere Strategie her!

Ab morgen nehme ich mir vor, jeden Tag ganz bewusst Zeit für mich zu nehmen. Wie genau ich das gestalte, kann ich noch gar nicht sagen 😉

Habt ihr Tipps und Ideen parat?

Wie geht ihr mit den Alltagsaufgaben um? Wieviel Zeit nehmt ihr euch für euch ganz allein (oder mit Partner, bester Freundin etc.) ?

Einen schönen Abend wünscht euch

KandisKrümel

P.S. Ich gehe noch Wäsche aufhängen … und dann ins Bett … 😉

Hallo ihr Lieben, 

wie versprochen möchte ich euch heute einen Einblick in unseren Urlaub auf Borkum geben. Vorab: Ich fahre seitdem ich Kind bin auf die wundervolle Insel. Ich kenne es gar nicht anders, Borkum gehört dazu. So wie wir auch Verwandte und Freunde regelmäßig besuchen, steht bei mir der Besuch der Insel Borkum mindestens einmal im Jahr auf dem Plan. Und das mit gutem Grund: Ich fühle mich dort so richtig „Zu Hause“.

Über die Jahre haben sich einige Rituale ergeben, die wirklich jedes mal gleich ablaufen. Am Tag der Anreise habe ich z.B. das dringende Bedürfnis meine Koffer in der Unterkunft abzulegen und zum Strand zu laufen. Denn wenn ich das unendliche Meer, den weitläufigen Strand und den Wind mit meinen Sinnen wahrnehme, dann überrollt mich ein unheimlich befreiendes Gefühl.

 ~ Durchatmen ~ Abschalten ~ Kopf ausstellen – komplett ~im Hier und Jetzt sein ~ Genießen ~

URLAUB <3-lich Willkommen

IMAG1761

Hallo ihr Lieben,

puuuh, kennt ihr dieses Gefühl, sich in der eigenen Haut absolut nicht (mehr) wohl zu fühlen? Dieses Gefühl wächst in mir – und das seit einigen Tagen! Ich weiß auch ganz genau woran das liegt – zu viel Essen, zu viel schlechtes Essen (Weizen, Zucker, Eis…), zu unregelmäßiges Essen, Essen zwischendurch ohne Genießen oder gar richtigem Wahrnehmen..

Und heute bin ich an dem Punkt angelangt, an dem ich sage

STOP 

so geht es nicht mehr weiter.

Ich möchte einen Neustart – den Reset-Knopf drücken! Und wie geht das am besten? Eine Detox-Kur oder sogar das Heilfasten muss her.

Guten Morgen =)

Es ist gerade 06:08 , bin schon geduscht, angezogen, war in der Küche die Spülmaschine ausräumen und habe der Katze eine Streicheleinheit gegönnt =) Und das alles bevor normalerweise mein Wecker klingelt. Warum? Ganz einfach: Ich wollte heute das erste Mal mit dem Rad zur Arbeit fahren. Ich hab mich gestern Abend schon innerlich darauf eingestellt, mein Rad griffbereit gestellt, Fahrradtasche gepackt etc. Als der Wecker um 05:15 Uhr klingelte, fiel es mir nicht schwer die Augen auf zu machen und in den Tag zu starten =)

Guten Morgen,

einen Tag verspätet und trotzdem rund.

Ich bin gestern Abend mal wieder im Mandalamalen-Rausch gewesen 🙂 Es enstpannt mich nach einem Arbeitstag wirklich super gut. Probiert´s doch auch mal aus =) Ein paar Stife, ein paar Farben, ein Blatt Papier und looos geht´s =) Es gibt auch tolle Erwachsenenmalbücher.

IMG_3360

Auch auf Vera´s Seite findet ihr viele schöne runde Dinge – mitmachen lohnt sich =)

IMG_3363

Bis Bald,

euer KandisKrümel

Halihallo,

hier sind sie, die 12 von 12 vom KandisKrümel =)

Früh morgens sind wir aufgestanden und haben uns der Hausarbeit gewidmet. „Socken-Memory“ stand auf dem Plan – mag ich üüüüberhaupt nicht!  Ich mache vieles gern, aber Wäsche falten, bügeln und legen – aaaargh.

12 von 12 - 1

Haus geputzt und fein, ging es in den Garten. Ersteinmal habe ich einen Balkonkasten nochmal neu bepflanzt – und zwar mit einem Saatband – ich bin gespannt ob es klappt. Das letzte Mal hatte ich überhaupt kein Glück damit.

12 von 12 - 2

Moin,

es wird Zeit, dass ich euch von unserer fantastischen Unterkunft während unseres Urlaubes auf der Nordseeinsel Borkum im Mai berichte. Denn, wer da keinen Urlaub macht, ist selbst schuld 😉

Spaß bei Seite – ich kann es euch wärmstens empfehlen – einfach traumhaft diese Wohnung(en) im

Ferienhaus „Swarte Evert“

IMG_2365

„Herzlich Willkommen im Hause

Swarte Evert“

lautete nicht nur der Schriftzug auf der Infomappe, nein, auch von der freundlichen und guten Seele des Hauses – Frau Krahwinkel. So herzlich wurden wir bisher noch in keiner Ferienwohnung begrüßt. Frau Krahwinkel übernimmt die Organisation „vor Ort“ auf Borkum. Sie ist jederzeit ansprechbar und einfach sympatisch – wir fühlten uns direkt willkommen und wohl.

Nach einem kurzem „Schnack“ zeigte sie uns die von uns gebuchte Wohnung „Meemke“.

Erster Eindruck: Super, super, super sauber (darauf lege ich immer besonders viel Wert) und die Bilder im Internet entsprechen zu 100 % der realen Wohnung – kein Fotoshop etc.!

IMG_2349

Die Wohnung ist mit sooo viel Liebe zum Detail eingerichtet. In jeder Ecke der Wohnung findet man etwas Heimeliches, das ein „Zu-Hause-Gefühl“ sofort zulässt. Hier ein Blick in die eigene Veranda, lädt sie nicht einfach sofort zum Verweilen ein?

IMG_2335 - Kopie

Ja, ich weiß, es war laaange ruhig hier, aber nun ist der meiste Umzugsstress geschafft und ich habe wieder mehr Zeit meine Camera auszuführen und den Blog mit Leben zu füllen. Also auf geht´s zusammen mit Vera .

Heute zeige ich euch eine super leckere Frucht =)

IMG_2218

Ich liiiebe diese kleinen Vitaminkugeln – welches Obst esst ihr am liebsten?

Liebste Grüße, euer KandisKrümel

PAGE TOP