Halihallo,

hier sind sie, die 12 von 12 vom KandisKrümel =)

Früh morgens sind wir aufgestanden und haben uns der Hausarbeit gewidmet. „Socken-Memory“ stand auf dem Plan – mag ich üüüüberhaupt nicht!  Ich mache vieles gern, aber Wäsche falten, bügeln und legen – aaaargh.

12 von 12 - 1

Haus geputzt und fein, ging es in den Garten. Ersteinmal habe ich einen Balkonkasten nochmal neu bepflanzt – und zwar mit einem Saatband – ich bin gespannt ob es klappt. Das letzte Mal hatte ich überhaupt kein Glück damit.

12 von 12 - 2

… genau das haben wir am vergangenen Wochenende getan. Der 1. Mai hat wunderbar in ein langes, ruhiges Wochenende eingeläutet. Nach langem Ausschlafen und ausgiebigen Frühstück fühlten wir uns sooo wunderbar und freuten uns auf drei Tage ZEIT für uns – ich gebe zu, erst einmal fiel es uns schwer zu überlegen: „Was tun wir jetzt mit dieser ganzen Zeit?“ Darüber müssen wir uns sonst oft wenig Gedanken machen, es steht immer genug an. Ein Blick in unser Bücher- und Spieleregal genügte und wir wussten: JETZT packen wir ein Spiel aus – ein Brettspiel – ein Gesellschaftsspiel. Nach kurzem Blick fiel mir ein (noch) Verpacktes in die Hand. Zu Weihnachten  haben wir uns in einem richtigen Spieleladen (so richtig analog) mal beraten lassen und informiert welche Spiele für Spiele-„Anfänger“ wie uns in Frage kommen. Es sollte eben mal etwas ANDERES sein als „Mensch ärgere dich nicht“, „Skip Bo“ oder auch „Mau Mau“. Etwas ganz Neues, andere Handlungen, andere Ideen dahinter.

Der Verkäufer zeigte uns dieses Spiel:

Blog 1

Auf den ersten Blick mag es leicht unübersichtlich aussehen – ABER nachdem die Regeln gelesen und schnell verstanden waren, fiel uns sofort auf:  Dieses Spiel ist super simpel zu verstehen, anderen schnell zu erklären, absolut familienfreundlich und einfach mal etwas Anderes!

Also los geht´s 🙂

PAGE TOP