Hallo ihr Lieben!

In den letzten Tagen, Pfingsten sei Dank, habe ich endlich mal Zeit für mich gehabt. Ich habe zu allererst viel entspannt, die Seele baumeln lassen. Und dann kam ich in den Planungsmodus – natürlich zusammen mit meinem ARC-Planer 🙂 Ich habe viele neue Listen erstellt, meine allererste „Morgenroutine“ erstellt. Das fühlte sich sehr gut an – endlich durchgeplanter und gleichzeitig entspannter durch den Tag (ich bin gespannt auf die Erfahrungen damit).

Und dann habe ich mir Zeit genommen, das erste mal in meinem Leben einen Essensplan zu schreiben. Zusammen mit dem Herzmann! Und es hat riesigen Spaß gemacht. Wir haben viele, viele Kochbücher in der Bibliothek stehen – die bisher wenig Beachtung bekommen haben. Ich habe mir als erstes das Kochbuch von Patric Heizmann heraus genommen. Denn ich hatte ich Lust auf gesunde, leckere, schnelle Küche.

IMG_1757

Karaffe_2In diesem Winter fällt es mir besonders schwer genug zu trinken. Ich habe das Gefühl, dieser Winter endet nie. Wir hatten so so viele Regentage, graue Tage und es war sehr ungemütlich. In meinem Hauptjob bin ich körperlich nicht unbedingt stark gefordert, sodass nicht ein einziges Mal ein Durstgefühl auftritt. Es gab so einige Tage, an denen ich morgens nur meinen obligatorischen Kaffee oder Tee getrunken habe. Mehr NICHT. An diesen Tagen habe ich vor allem abends feststellen müssen, dass ich einfach schlapp und lustlos war. Mir fehlte regelrecht die Energie, mich auch um MEIN richtiges Privatleben zu kümmern. Ich habe sehr lange gebraucht, um heraus zu finden, woher diese Schlappheit überhaupt kommt. Aber DANN änderte ich so einiges. Und dies möchte ich mit euch nun teilen und euch anstecken erstmal ein Glas Wasser zu trinken – Prost 🙂

Hallo ihr Lieben,

puuuh, kennt ihr dieses Gefühl, sich in der eigenen Haut absolut nicht (mehr) wohl zu fühlen? Dieses Gefühl wächst in mir – und das seit einigen Tagen! Ich weiß auch ganz genau woran das liegt – zu viel Essen, zu viel schlechtes Essen (Weizen, Zucker, Eis…), zu unregelmäßiges Essen, Essen zwischendurch ohne Genießen oder gar richtigem Wahrnehmen..

Und heute bin ich an dem Punkt angelangt, an dem ich sage

STOP 

so geht es nicht mehr weiter.

Ich möchte einen Neustart – den Reset-Knopf drücken! Und wie geht das am besten? Eine Detox-Kur oder sogar das Heilfasten muss her.

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade einen tollen Beitrag entdeckt, wie man sich einfach und ohne Kalorien zu zählen durch den CleanEating-Alltag isst 🙂 Die Methode von Julia ist suuuper simpel und leicht umzusetzen – also viel Spaß damit 🙂

Und auch sonst gibt es wunderbare Rezepte, Tipps und Tricks zur gesunden Ernährung! Vorbei schauen lohnt sich also sehr!

Wie setzt ihr das CleanEating-Konzept um? Ich bin gespannt auf eure Ernährungsformen 🙂

Liebe Grüße,

Euer KandisKrümel

PAGE TOP