Hallo ihr Lieben!

In den letzten Tagen, Pfingsten sei Dank, habe ich endlich mal Zeit für mich gehabt. Ich habe zu allererst viel entspannt, die Seele baumeln lassen. Und dann kam ich in den Planungsmodus – natürlich zusammen mit meinem ARC-Planer 🙂 Ich habe viele neue Listen erstellt, meine allererste „Morgenroutine“ erstellt. Das fühlte sich sehr gut an – endlich durchgeplanter und gleichzeitig entspannter durch den Tag (ich bin gespannt auf die Erfahrungen damit).

Und dann habe ich mir Zeit genommen, das erste mal in meinem Leben einen Essensplan zu schreiben. Zusammen mit dem Herzmann! Und es hat riesigen Spaß gemacht. Wir haben viele, viele Kochbücher in der Bibliothek stehen – die bisher wenig Beachtung bekommen haben. Ich habe mir als erstes das Kochbuch von Patric Heizmann heraus genommen. Denn ich hatte ich Lust auf gesunde, leckere, schnelle Küche.

IMG_1757

Im Sommer steht ein besonderer Urlaub an, für den fühlen wir uns definitiv noch nicht „fit“ genug. Die Ernährung muss umgestellt werden und Bewegung soll auch wieder mehr in den Alltag einziehen.

Also, das Buch genommen und gestöbert: Was hört sich gut an? Trauen wir uns auch mal an ganz neue Rezepte, z.B. aus dem asiatischen Bereich? Was passt in unseren straffen Zeitplan?

Patric Heizmann legt viel Wert darauf, dass wir uns langsam an die neue Ernährungsform gewöhnen. Für den Körper ist es bereits eine sehr gute Veränderung, wenn wir erstmal mit einem perfekten Tag pro Woche beginnen. Das heißt: Ein Tag ohne Süßigkeiten, mit viel Obst und Gemüse, mit guten Dingen satt essen, viel Wasser trinken – dem Körper gutes tun. Und wenn wir dies geschafft haben, dann können wir uns steigern, mit zwei, drei perfekten Tagen .. usw. 🙂

IMG_1761

Wir haben sehr viele Inspirationen gefunden. Und das beste daran: Viele Lebensmittel haben wir bereits zu Hause, sodass nur sehr wenig morgen eingekauft werden muss. Ja eigentlich nur das frische Gemüse. Der Zettel ist geschrieben, morgen nach der Arbeit kann ich geradeaus durch den Laden flitzen, muss mich nicht lange mit großen Überlegungen aufhalten – sehr entspannende Aussichten. Nichts ist für mich schlimmer als nach 9 Stunden arbeiten noch zu überlegen, WAS essen wir?

Zudem haben wir uns überlegt, hier auf dem Blog verschiedenste Rezepte, die uns gut schmeckten, leicht gelingen und einfach gesund sind, zu veröffentlichen.

Schreibt ihr euch auch Essenspläne? Wie organisiert ihr euren Einkauf?

Viele liebe Grüße,

KandisKrümel