img_1549Der Herbst bringt den wundervollen

KÜRBIS

in unser Haus!

Ich liebe ihn soooo sehr 🙂 Am liebsten koche ich daraus Kürbissuppe oder dieses Kürbisbrot.

Ihr braucht:

  • 300 g Kürbisfleisch
  • 3 EL Wasser
  • 500g Weizenmehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 3 EL Milch
  • 100 ml Öl
  • 1 TL Salz

Und los geht es auch schon. Als erstes müsst ihr den Kürbis schneiden und dünsten. Ich habe einen Hokkaido verwendet, denn diesen braucht ihr nicht schälen (nur die Kerne entfernen). Ich dünste gerne in dem MicroGourmet von Tupperware. Darin werden die Nahrungsmittel schonend gegart und alle Nährstoffe bleiben erhalten. Ihr könnt ihn natürlich auch in einem Topf mit ein wenig Wasser garen.

img_1551

Nun wird das Kürbisfleisch püriert

img_1556

Danach mischt ihr die trockenen Zutaten, Mehl und Trockenhefe. Dann gebt ihr den Honig, die Milch, das Öl, das Salz und das Kürbisfleisch hinzu.

img_1559

Das Ganze kann man anfangs super mit den Knethaken des Handrührer vermengen.

img_1560

Zum Abschluss knete ich den Teig immer gründlich mit den Hand, dann wird er richtig schön glatt.

img_1562

Nun muss der Teig ordentlich aufgehen. Auch dieses mache ich, wie mit jedem Hefeteig, in einer Tupperwareschüssel. Wenn der Deckel aufploppt, ist der Teig fertig 😉

img_1564

So, nun husch, husch in eine Backform. Auch hier noch einmal kurz gehen lassen. Vor dem Backen wird er längs eingeschnitten.

img_1566

Nun wird das Ganze bei 180 °C , Umluft, 25-30 Minuten gebacken.

Ich finde es ist ein sehr schnelles Brot, welches auch super nach der Arbeit zu zaubern ist 🙂

Leider habe ich kein Foto von dem fertigen Brot gemacht, der Hunger war zu groß 😉 Das hole ich beim nächsten Mal nach.

Backt ihr auch gerne? 

Viele Grüße

KandisKrümel