Heute haben wir erstmal gemütlich ausgeschlafen und sind ganz langsam in den Tag gestartet. Nach dem Frühstück habe ich mir zwei To-Do´s auf die Liste gesetzt –  das reichte für heute 🙂Die Eintrittskarten von gestern Abend liegen hier auf meinem Schreibtisch und bringen mich immer wieder zum Träumen und Schmunzeln. Wir waren von einer tollen Einladung bei Freunden tagsüber noch in Schale geworfen und wollten den Samstag Abend jetzt nicht auf dem Sofa ausklingen lassen. Nachdem wir alle Stadthallen in der Umgebung und Theaterbühnen inspiziert hatten, stellten wir fest: Samstag Abend um 18 Uhr noch Karten für ein schönes Event zu finden wird schwierig. Eine Idee warf ich noch in den Raum. „Könnte nicht vielleicht irgendwas in Ibbenbüren sein?“ Google gefragt und Google spukte als erste Position die Ibbenbürener Schauburg aus. Ah sehr interessant, ein Musical soll dort laufen. Angerufen, eine super freundliche Dame am Telefon gehabt und sofort Karten reserviert. Kurze Zeit später schon los gefahren und was soll ich sagen? So einen schönen Samstag Abend habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Das werden wir wiederholen 🙂

Sodele, nachdem ich ein wenig aufgeräumt und rumgetrödelt habe, wurde es Zeit für ein entspannendes Bad.

Ich liebe wenn ich von Kneip Zusätze in Wasser gebe und sich so ganz langsam alles verteilt – als wenn ein Bild entsteht 🙂

Mit dem Salz habe ich mich ordentlich gepeelt – HERRLICH

Nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf habe ich das Geschenk eingepackt.

Danach ging es wieder gemütlich auf Sofa – ich suchte ein Rezept für einen glutenfreien Kuchen.

Und habe es natürlich auch bei Veronika Pachala gefunden 🙂

Dann bin ich in den noch gemütlicheren Teil des Tages umgestiegen 😉 Ofen anmachen!

An solchen Tagen liebe ich es auch in aller Ruhe mit der Katze zu kuscheln

Kurz kam dann der Gedanke auf, ich könnte eine Runde nach draußen gehen.. aber nur beim „kurz-die-Nase-nach-draußen-halten“ habe ich mich dagegen entschieden. Es war einfach viel zu windig und eisig.

Dann habe ich es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht und die hübschen Blumen an einen schönen Platz gestellt.

Nach dem Abendbrot hieß es dann Füße hoch und einen Film mit dem Liebsten schauen.

Ich habe alkoholfrei mit Rötbackchen angestoßen 🙂

Viele liebe Grüße

eure

KandisKrümel