…Wow, die Zeit ist verflogen! Bei mir ganz privat wurde es unheimlich spannend und wir stecken auch noch mitten in einer Planung von evtl. etwas Großem..

Und darunter hat der Februar der Eat Train Love – Challenge enorm gelitten 🙁 Ich habe ganz, ganz wenig Sport gemacht und das macht mich irgendwie ein wenig traurig. Ich wollte es unbedingt so richtig durchziehen. Aber der Alltag sah dann irgendwie anders aus. Der Job hat sehr an mir gezehrt, dazu gab es viele dunkle Tage, so wenig Sonne zu sehen!! Und mir fehlte ganz klar die Motivation es konsequent durchzuziehen.

An einem Samstag durchbrach mein Liebster diese Unzufriedenheit und sagte: Komm wir legen uns neue Badminton-Schläger zu und mieten morgen einen Badminton-Platz. Gesagt, getan! Das Shoppen hat richtig Spaß gemacht, für ihn ist eine ganz neue Sportbekleidung herausgesprungen, für mich neue Outdoorschuhe und zusammen haben wir uns ein gutes Badminton-Set gekauft.

Den Platz haben wir auch gleich hinterher gebucht und dann war alles suuper vorbereitet.

Kurz vor Abfahrt hatte ich wieder dieses Gefühl „Ach, auf dem Sofa oder im Café wäre es ja auch ganz nett“ ABER mein Freund hat mich animiert das nun durchzuziehen. Schon während den ersten 10 Minuten Spielzeit merkte ich, DAS tut mir unheimlich GUT. Einmal richtig auspowern und dabei an NICHTS außer den Ball, meinen Schläger und UNS zu denken. Es war ein absolut befreiendes Gefühl und endlich wieder bewusst Zeit zu Zweit genießen!

Nun haben wir mittlerweile schon den März erreicht und die Challenge geht in einen neuen Abschnitt: Der DankbarkeitsMonat!

Dabei bin ich wieder total aktiv und beleuchte gaaanz bewusst die schönen Erlebnisse meines Tages. Und ich muss sagen, ich gehe jeden Tag mit einem guten Gefühl aus dem Haus, treffe nettere Menschen, bekomme mehrere Lächeln von Personen die ich gar nicht kenne und die ganzen Aufgaben scheinen leichter von der Hand zu gehen!

Seid ihr auch dabei?

Schnappt euch ein schönes Notizbüchlein und notiert EURE wunderbaren Erlebnisse!

Euer KandisKrümel