Ein Sonntag. Es regnete – nein es war eher Nieselregen. Also so richtig ungemütlich. Zumindestens draußen. Drinnen wird es dann ja erst recht gemütlich. Hinzu kam: Ein leerer Terminplaner für den Tag. Wieviele Wochen und Monate gab es das nicht mehr. Ein Termin jagte den nächsten. Geburtstage, Einweihnungsfeiern, Umzugsaktionen, Gartengestaltung, Kurzurlaube (ja auch die verursachen Unruhe) und so weiter und so fort. Aber da war er dieser Sonntag. Gemeinsam mit meinem Liebsten saß ich auf dem Sofa. Es war 12:20. Wir hatten sehr lange ausgeschlafen und gemütlich in Jogginganzug auf dem Sofa gefrühstückt. Dazu lief „Löwenzahn“ Wie in Kindertagen. Nach dem Frühstück überlegten wir gemeinsam was wir mit diesem so freien Sonntag machen könnten. Weg fahren? In ein Cafe? Ins Kino? Nein, wir wollten zu Hause bleiben. Einfach unser schönes zu Hause genießen. So lange haben wir daran gewerkelt (und sind auch immer noch dabei). So viel Zeit, Energie und auch Geld fließt in unser Eigenheim. Wir hatten noch nicht einmal Zeit, dieses Traumhaus nun so richtig zu genießen.